didaktik

Kompetenzentwicklung

Erwachsenenlernen dient der aktiven Bewältigung und Gestaltung unterschiedlicher Lebensbereiche. Längst geht es dabei - wie die „Lifelong Learning"-Politiken von EU und OECD beispielhaft zeigen - nicht mehr allein um Formen des organisierten Lernens. Jegliches Lernen ist Teil des lebenslangen und lebensumspannenden Lernens. In diesem Kontext steht der Perspektivenwandel von einer eher statischen Qualifikationsbetrachtung zu einer dynamisch orientierten Auffassung von Kompetenzen. Immer mehr Aufmerksamkeit erhalten dabei so genannte Kern- oder Schlüsselkompetenzen, mit deren Hilfe individuelle Lerner ihre Fähigkeit zur Komplexitätsverarbeitung weiterentwickeln.

didaktik & diagnostik hat daher sein Leistungsprofil um neue, zukunftsorientierte Themenbereiche konsequent erweitert. Unsere Expertise gründet auf systematischer Auswertung internationaler Forschungstrends, Initiativen und Erfahrungen des Lernens in verschiedenen sozialen Kontexten. Wir berichten darüber u. a. im Rahmen des Internationalen Monitorings Lernen im Prozess der Arbeit sowie im Monitoring zu internationalen Entwicklungen der Kompetenzmessung.

Aspekte der Kompetenzentwicklung im Bildungsbereich sind Gegenstand von didaktik & diagnostik-Projekten, so z. B. bei der Förderung von unternehmerischen Kompetenzen in der beruflichen Ausbildung und von Handlungskompetenz im Studium.

Mitgliedschaften

Arbeitsgemeinschaft Berufsgildungsforschungsnetz ReferNet